ALBERT CAMUS

Albert Camus Leben ist voller Umwege. Er ist nicht nur Philosoph, nicht nur Schriftsteller, nicht nur Journalist, nicht nur Schauspieler und doch all das. Seine Kindheit verbringt er unter der Sonne Algeriens am Meer, mit Menschen, die von Bildung und Wissen ausgeschlossen sind. Später in der Grossstadt Paris betritt er die Welt der Intellektuellen.

In seinen Tagebüchern 1935 bis 1960 denkt er über diese verschiedenen Welten nach: Es ist ein Arbeitstagebuch, ein Ideentagebuch, auch ein Skizzenbuch mit Versionen über später veröffentlichte Texte. Er beschreibt darin Landschaften, seine Eindrücke auf Reisen und denkt über die eigene schriftstellerische und künstlerische Tätigkeit nach.

Die Zitate für “der Umweg über die Kunst” und die Idee für “die grossen einfachen Bilder “ stammen aus diesen Büchern.
Der Text über “Das Meer “, auch Bordtagebuch genannt, gehört zu den Sonnenessay und wurde 1953 veröffentlicht.

___________________________________________________________________________________________________

Die einfachen grossen Bilder

Die einfachen grossen Bilder

Unikat Malerbuch
zu den 10 Lieblingswörtern von Albert Camus
Mischtechnick auf Papier
17 Doppelseiten / Buchformat 50 x 33 cm
Granada 2008 – 2014

 

___________________________________________________________________________________________________
 

Das Meer

Künstlerbuch
Textpassagen aus “Das Meer” von Albert Camus, 1953
8 farbige Holzschnitte und 4 Zeichnungen
Handdruck auf Japanpapier
10 signierte und numerierte Exemplare
Edition Boot , Granada - Frankfurt 2014

 

___________________________________________________________________________________________________
 
Der Umweg über die Kunst

Der Umweg über die Kunst

Künstlerbuch
Textpassagen aus den Tagebüchern
10 farbige Holzschnitte / Handdruck auf Japanpapier
10 signierte und numerierte Exemplare
Granada 2010

 

___________________________________________________________________________________________________
    <Home