HERBERT MARCUSE

hat sicher keine geschlossene ästheische Theorie verfasst. Es lässt sich dennoch zeigen, dass Probleme der Ästhetik in Marcuses Denken einen wesentlichen Stellenwert einnehmen. So beschreibt es Peter-Erwin Jansen, der Herausgeber, in dem Vorwort zu dem Band Nachgelassene Schriften: Kunst und Befreiung.

Herbert Marcuse denkt in diesen hier veröffentlichen Texten über die Potentiale und Bedeutung von Kunst nach. Beschreibt, was Kunst kann und nicht kann: „Wenn man die Menschen und die Dinge zum Tanzen bringt, befreit man sie, befreit man die ihnen innewohnende Freude, sie tanzen zu ihrer eigenen Melodie“

___________________________________________________________________________________________________

Promise that it can be different

Unikat-Malerbuch
English quotations partly from
Herbert Marcuse - Art and Liberation edited by Douglas Kellner
Kunst und Befreiung herausgegeben von Peter-Erwin Jansen
Mischtechnik auf Papier
15 Doppelseiten / Buchformat 50 x 33 cm
Granada 2012

 

___________________________________________________________________________________________________
 
REPRINTAUSGABE

Reprintausgabe

Herbert Marcuse. Versprechen, dass es anders sein kann. Promise that it can be different.
Bilinguale Reprintausgabe des unikaten Malerbuchs von Antje Wichtrey zu Herbert Marcuse.
Nachwort Peter-Erwin Jansen.
Edition Boot, Granada·Frankfurt, 2013 / 25 Euro

 

___________________________________________________________________________________________________
    < Home